1884
BRUNO OSCHMANN

1884 eröffnete Bruno Oschmann eine Polsterei und Tischlerei am Töpferweg im thüringischen Gotha. Er begann mit der Produktion von Polstergestellen und erweiterte das Tätigkeitsfeld alsbald auch auf Polsterarbeiten.

Deutsche Handarbeit

aus dem Hause Oschmann seit 1884

1909
OSKAR A. OSCHMANN

1909 übernahm Oskar Oschmann den Handwerksbetrieb von seinem Bruder.

Das erste Lieferfahrzeug

von Oskar Oschmann

1961
HELMUT OSCHMANN

1961 waren unter Helmut Oschmann bereits 60 Mitarbeiter beschäftigt. Zu viele für das kommunistische DDR-Regime, das den Betrieb zwangsverstaatlichen wollten. Dies war der Grund, weshalb die Familie Oschmann 1961 – noch vor der endgültigen Grenzschließung – in den Westen floh.

​August 1961

Beginn des Mauerbaus in der DDR 

1990
HANS GEORG OSCHMANN

Hans Georg Oschmann gründete in Coburg eine Polsterei, die er über 30 Jahre lang erfolgreich führte. 1992 kaufte er den Familienbetrieb in Gotha, der zwischenzeitlich PGH Polstermöbel hieß, zurück und investierte in neue Produktionshallen, Maschinen und Ausrüstungen. Dort und an einem zweiten Standort werden Sessel, Polsterliegen und Verwandlungssofas produziert.

Oktober 1990

Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. 

Im Jahr 2000

Firmengebäude in Scherneck

2002
STEFAN OSCHMANN

Stefan Oschmann startet 2002 in Scherneck mit Oschmann Comfortbetten zur Produktion von Polsterbetten und Liegen.

2007
UMZUG NACH COBURG / NEUSES

Im Jahr 2007 gründet er die Oschmann Comfortbetten GmbH und zieht nach Coburg Neuses um. Mit diesem Schritt wurde die Gesamtfläche auf 13.000 qm vergrößert.

2017
Oschmann Heute

Nach erfolgreicher Sortimentserweiterung durch Boxspringbetten im Jahr 2010 sind weitere Standorte hinzugekommen. Die Gesamtfläche der 5 Standorte beträgt heute insgesamt 65.000 qm.